Apnoe-Gruppe geht das erste Mal tief!

23.07.2017

Boje, Seil, Grundgewicht…… Check – OK!
Maske, Flossen, Anzug, Ausrüstung……. Check – OK!
Sauerstoffkoffer…… Check – OK!
4 ambitionierte Apnoetaucher…. Check – OK!

Uns so ging es am 23.07.2017 für die Apnoe-Gruppe des 1. Niederbayerischen Tauchclub Plattling das erste Mal an den See zum Tieftauchen. Ziel war der Murner See, der oberhalb Wackersdorf liegt.
Da das Wetter einigermaßen mitspielte, trafen sich 4 der 5 Mitglieder der Apnoe-Gruppe Plattling, vertreten durch Sabine Artmeier, Markus Zisler, Daniel Kuchler und Günther Lemberger um 8 Uhr morgens gut gelaunt in Metten zum gemeinsamen Apnoe-Ausflug.

Nachdem schon mehrere Trainings in Statik und Dynamik im Freibad Plattling absolviert wurden, brannten jetzt alle darauf, das erste Mal gemeinsam tief zu tauchen. Der Murner See, ist momentan von den Wassertemperaturen super angenehm und auch über die Sicht ab 8m kann man nicht meckern.
Bei der Abfahrt in Deggendorf regnete es und wir waren sehr erfreut, dass es am Murner See nur leicht bewölkt war. 
Nach einer Einweisung in den Sauerstoffkoffer, einem Biefing über den Ablauf des Tages und der Einteilung der Sicherung bereiteten wir uns erst einmal mit etwas Stretching auf die Tauchgänge vor, bevor wir in Apnoe-Ausrüstung unsere Boje das erste Mal einweihten. Die Grundplatte wurde auf 30m gesetzt und los ging es mit dem 1. Tauchgang. Nach dem Check der richtigen Bleimenge und ein paar lockeren Abstiegen bis auf 10-12m zum Eintauchen wurden dann je nach Ausbildungsstand Tiefen von 15 – 30 m erreicht. Das Grinsen auf den Gesichtern wurde von Mal zu Mal breiter, je mehr der „Free Fall“ funktionierte! Ein zwischenzeitlicher Regenschauer konnte uns die Stimmung nicht vermiesen. Im Anschluss wurden bei manchen noch praktische Übungen zur Vorbereitung auf Brevets abgelegt. Nach 2 Stunden legten wir erst einmal eine Oberflächenpause ein und nahmen eine kleine Stärkung zu uns. Wie vom Organisator geplant, kam dann auch die Sonne raus. ;-)

Die Stimmung war fröhlich und entspannt und jeder war glücklich, dass es auch bei uns endlich die Möglichkeit gibt, dem Apnoe Sport nachzugehen. Nach ausreichend Pause starteten wir unseren 2. Tauchgang. Diesmal lag der Fokus auf „Free Immersion“, „Deep Hang“ und „Fotoshooting“. Die Tiefe wurde auf 15m begrenzt und wir hatten immer mehr Spaß an den lockeren, entspannten Abstiegen. Nach einer Stunde versuchten wir uns noch bei einem Gruppenfoto auf 10m und zu guter Letzt durfte Markus noch das Gewicht hochziehen, während ich das Seil aufwickelte.

Sichtlich glücklich über einen tollen und erfolgreichen 1. Ausflug der Apnoe-Gruppe fuhren wir dann gegen 16 Uhr wieder Richtung Heimat. Der Termin für den 2. Ausflug steht bereits.
Sicher ist, dass dies der Beginn von tollen Apnoe-Events ist und ich bin stolz, schon jetzt Taucher mit einem solch großen Potential in meiner Gruppe zu haben.

Bericht: Günther Lemberger

 

Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See
Ausflug Apnoe Murner See