Kurs Orientierung

06.09.2014

Fortbildung in "Orientierung": mit Kompass unter Wasser

„Orientierung beim Tauchen“ - das war das Thema eines Spezialkurses beim Tauchsportclub Plattling am 6. September. Tauchlehrer Peter Porys erklärte zunächst in einem theoretischen Teil die Notwendigkeit und die Möglichkeiten der Orientierung unter Wasser. Ein Taucher sollte seinen Standort und seine Richtung beim Tauchgang kennen, um immer sicher zum Ausgangspunkt des Tauchgangs zurück zu finden. Er kann einfache natürliche Hilfsmittel nutzen, wie zum Beispiel den Sonnenstand. Bei begrenzter Sicht unter Wasser und fehlenden Geländemarkierungen stößt die natürliche Orientierung schnell an ihre Grenzen. Dann wird der Kompass als wichtigstes technisches Hilfsmittel wichtig.

Der Umgang mit dem Kompass will geübt werden, und so fanden sich die Kursteilnehmer am Danglweiher bei Kühmoos ein. In Dreiergruppen eingeteilt, führten die Teilnehmer ihre Tauchgänge durch. Sie mussten verschiedene Kurse schwimmen, zurückfinden zum Einstiegspunkt und natürlich den Gruppenzusammenhalt gewährleisten. Alle neun Teilnehmer erfüllten ihre gestellten Aufgaben zuverlässig und fanden auch die Einstiegsstelle wieder. Damit erreichten die Teilnehmer eine weitere wichtige Stufe zur Ausbildung zum fortgeschrittenen „2-Stern-Taucher“.

Neben der Konzentration auf den Kompass war auch Zeit, die Unterwasserwelt im Danglweiher zu bewundern. Bei guter Sicht sahen die Teilnehmer Hechte, Karpfen, Flusskrebse und auch viele Süßwasserquallen. Die begleitenden Tauchlehrer Armin Rauen und Stefan Tessmer fanden Zeit für ein paar Unterwasserfotos. Das Foto der Süßwasserqualle entstand ein paar Tage später, ebenfalls im Danglweiher.

Sonderbrevet Nachttauchen 2014 // Tauchclub Plattling
Sonderkurs Orientierung unter Wasser // Tauchclub Plattling
Sonderkurs Orientierung unter Wasser // Tauchclub Plattling
Sonderkurs Orientierung unter Wasser // Tauchclub Plattling
Sonderkurs Orientierung unter Wasser // Tauchclub Plattling